Mit Yoga und Tee neue Energie schöpfen

Verfasst am Freitag, 22. Oktober 2010

Teegenuss bremst Alltagsfrust:
Engländer genießen ihren "Five-o´clock-tea" und Ostfriesen legen zwischen Wind und Wellen und manchem widrigen Wetter gerne eine Teestunde ein. Im asiatischen Raum wird Tee nicht nur geschätzt, sondern das Teetrinken selbst halt lange Tradition, wird in oft komplizierten Ritualen praktiziert. Das Anbieten von Tee ist auch heute noch innerhalb der Familie ein Ausdruck gegenseitiger Achtung und Zuneigung sowie der Rangordnung innerhalb der Familie. Tee ist für manche einfach nur ein Heißgetränk, das in der kalten Jahreszeit wärmt oder aber ein Heilmittel, das man gezwungener Maßen zum Zwecke der schnelleren Genesung aufnimmt. Tee ist ein Überbegriff für ganz unterschiedliche Getränke. Aus der eigentlichen Teepflanze, dem Teestrauch wird je nach Verarbeitung der grüne Tee, weiße Tee oder schwarze Tee gewonnen. Er belebt dank des Coffeins, das er enthält. Kräutertee dagegen wird wie der Name schon sagt, aus Kräutern und Mischungen daraus hergestellt. Er dient als Arzneitee wie zum Beispiel Brennnesseltee zur Entwässerung, als Heilmittel, aber auch als Haustee, Frühstückstee oder einfach als wärmende Tasse zwischendurch. Eine dritte Sorte von Tees sind die sogenannten Gewürztees. Sie sind nicht etwa wie man denken könnte, eine Modeerscheinung auf dem Markt, sondern haben eine lange Tradition und auch eine wichtige Bedeutung im Ayurveda und in der Yoga-Bewegung.

Yoga und Tee - bringen die Energie zum Fließen:
Gewürztees können die durch Yoga angeregten Effekte auf den Körper unterstützen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Classic Yoga Tee. Hier wird der würzige Geschmack durch schwarzen Pfeffer ergänzt und mit Nelken abgerundet. Eine besonders edle Mischung ist der Karma Vanille Yoga Tee. Mit echter Vanille verfeinert wird er zum täglichen Geschmackserlebnis.

Yoga und Tee - eine Entdeckungsreise der ganz persönlichen Art:
Seinen ganz persönlichen Tee sollte jeder selbst entdecken. Hierzu ist oft genauso viel Geduld, aber auch Experimentierfreude wie beim Yoga Tee gefragt. Viele der Yoga-Tees gibt es mittlerweile auch in ausgezeichneter Bioqualität. Bereits mancher Name entführt einem in eine andere Welt: 1001 Nacht Yoga Tee enthält Lavendelblüten und sorgt dadurch für ein orientalische Aroma.
Ingwer hat in vielen Yogarichtungen eine besondere Bedeutung. Oft wird Ingwer einfach mit Wasserangesetzt und dann morgens getrunken. Ein feinere Variante sind Ingwer-Tees, die häufig auch als Energie-Tees bezeichnet werden. Es gibt den Tee sowohl lose, als auch in Beutel zu kaufen.
Eine königliche Mischung bietet der Kleopatra Yoga Tee. Ob ihn Kleopatra tatsächlich in dieser erlesenen Mischung getrunken hat, weiß wohl keiner so recht, aber hier werden Ingwerstücke und Zimtstücke sowie Süßholz und Rosenblüten zu einem Tee kombiniert, der einer Kleopatra sicherlich würdig gewesen wäre.