Eier färben mit Gewürzen und Tee

Verfasst am Dienstag, 4. März 2008

Natur, Bio und Öko liegen voll im Trend. Immer mehr Menschen kaufen biologisch hergestellte Lebensmittel, weil ihnen nicht mehr egal ist, was da auf ihren Teller kommt. Nahrungsmittel sollen frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen sein und nicht mit Pestiziden oder Insektiziden belastet sein.

Foto: Oma beim Eiermalen
Oma beim Eiermalen | © RainerSturm-pixelio.de

Viele Verbraucher wollen deshalb ihre Ostereier auch nicht mehr mit chemisch hergestellten Farben behandeln und setzen lieber auf natürliche Mittel. Die Möglichkeiten, Eier mit Naturfarben zu färben, sind vielfältig. Eine ganze Reihe Gewürze und auch Tees eignen sich zum natürlichen Färben. Die natürliche Methode eignet sich vor allem, wenn man kleine Kinder hat, die man am Eierfärben beteiligen möchte, ohne sie den chemischen Farben auszusetzen.

Zum Färben lassen sich viele Tees und Kräuter einsetzen.

Eine hellgrüne Farbe bekommen die Eier in einem Sud aus Mate Tee oder Grünem Tee. Rotbusch Tee ergibt eine kräftige orange Farbe und auch Schwarzer Tee verleiht den Eiern eine leichte orange oder braune Färbung. Früchtetee deckt das Spektrum von rosa über rot bis violett ab, je nachdem, welche Hauptbestandteile er hat. Je mehr Hibiskusblüten ein Tee enthält, desto kräftiger wird in der Regel die Farbe. Getrocknete Heidelbeeren lassen die Farbe ins violette oder blaue tendieren. Brennesselblätter ergibt eine grün-gelbe Farbe und Kamillenblüten lässt die Eier hellgelb leuchten. Kräftig gelbe Eier erhält man, wenn man Curcumawurzel ins Wasser gibt.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Einen kleinen Nachteil haben die natürlichen Färbemittel: die Farben werden etwas dezenter als bei ihren chemischen Kollegen. Damit man einen schönen, klaren Farbton bekommt, sollte man zum Färben weiße Eier verwenden. Die Schalenfarbe ist übrigens genetisch bedingt und sagt nichts über die Qualität der Eier oder die Haltung der Hühner aus. Vor dem Färben werden die Eier normal hart gekocht. Auf einen Liter kochendes Wasser gibt man 4-5 Teelöffel von dem gewünschten Tee oder Gewürz. Den Sud lässt man 10 - 15 Minuten ziehen bevor man die Eier hinein gibt. Damit die Eier die Farbe gleichmäßig annehmen, muss man sie vorher von Fett und Dreck reinigen. Dazu legt man sie etwa 10 Minuten in eine Mischung aus Wasser und Essig ein und trocknet sie anschließend gut ab. Dann gibt man die Eier für 20 - 30 Minuten in den fertigen Sud. Damit die Eier schön glänzen, reibt man sie abschließend mit etwas Speiseöl oder einer Speckschwarte ein.

Kommentare

1 Artikel

pro Seite
Julio 8. Mai 2011

Tolle Idee contra künstliche Farben aus der Lebensmittelindustrie

Einen Kommentar schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich