Die Geschichte des Tees

Verfasst am Mittwoch, 10. Oktober 2007

Die Geschichte des Tees reicht weit bis 5.000 Jahre zurück. Nicht nur in China, sondern vielmehr im Rest der Welt, hat der Tee seine eigene Geschichte zu erzählen.

Ursprung ist und bleibt China, diese Tatsache lässt sich keinesfalls leugnen. Es steht außer Frage, dass sich gerade hier reichlich Mythen und Legenden gesammelt haben. Fast 3.000 Jahre lang, war Tee ausschließlich in China Vorherrscher.

Die Entdeckung des Tees geht auf den chinesischen Kaiser Shen Nung zurück. Glaubt man der Legende, so hat sich Shen Nung in seinem Garten aufgehalten, als ein Windstoß plötzlich die Blätter eines Strauches in seine Tasse Wasser geblasen hat. Berührt vom Geruch und Aroma, wurde so der Teestrauch entdeckt.

In erster Linie galt Tee als Heilmittel, schaffte neue Lebensgeister, förderte die Konzentration und linderte kleinere Leiden.
Nach und nach wurde die Vielseitigkeit des Tees entdeckt. Mit der Ming-Dynastie um 1370 wurde dieser nunmehr zu einem Genussmittel und wurde Gästen gereicht.

Zeitgleich regte sich Japans Interesse an diesem heilenden und wohltuenden Getränk. Mönche schmuggelten schließlich auf ihren Reisen Samen von China nach Japan.

Zunächst vorwiegend als Heilmittel verwendet, prägten sich im 15. Jahrhundert die berühmten Teezeremonien aus, die bis heute eine feste Tradition im japanischen Leben haben. Dem Tee wurde damals wie heute ein religiöser Gedanke beigemessen, denn durch die Teezeremonien wird ein Zustand von Reinheit und Harmonie erreicht.

"It's Tea Time" - so war es in England nicht immer. In Europa hielt Tee, vorwiegend Grüner Tee aus China, erst im 17. Jahrhundert Einzug. Vorreiter der damaligen Zeit waren die Holländer, die mit dem Import von chinesischen Tee ins Rollen brachten. Zunächst mit Anlaufschwierigkeiten fand der Tee reißenden Absatz und bescherte den Niederlanden den bekannten Reichtum aus dem 17. Jahrhundert.

Um 1657 wurde in London das erste Mal offiziell Tee verkauft. Nachdem dieser Anklang im britischen Königshaus gefunden hatte, war die Teestunde geboren. Was anfangs nur dem Adel und besser gestellten Schichten vorbehalten war, konnte durch den regen Import schnell bis in die unteren Schichten vordringen.

Auch Deutschland kam um 1650 auf den Geschmack, wobei Tee zu dieser Zeit aufgrund seiner hohen Kosten nur für den Adel zur Verfügung stand. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein galt Tee nur als Heilmittel, erst dann wurde das Augenmerk auf Aroma und Genuss gelegt. Durch die immer besser werdenden Importbedingungen konnte Tee in allen Bevölkerungsschichten verbreitet werden.

In der Geschichte des Tees darf die „Boston Tea Party“ nicht unerwähnt bleiben. Der Boykott britischer Importware trug maßgeblich zum heutigen Trinkverhalten der Amerikaner bei.

Empfehlungen zum Blog-Artikel

Gun Powder China Bio
Label

Gun Powder China Bio

ab 2,60 €
Bancha Japan Tee

Bancha Japan Tee

ab 3,35 €
Sencha Japan Tee

Sencha Japan Tee

ab 3,65 €
Aktionstee Darjeeling

Aktionstee Darjeeling

ab 2,75 €

Einen Kommentar schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich