Absatz von Früchtetee steigt

Verfasst am Freitag, 5. Juni 2009

Die Deutschen haben im Jahr 2008 mehr Früchtetee und Kräutertee konsumiert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der gesamte Verbrauch um 763 Tonnen auf 37.099 Tonnen an, was immerhin ein Plus von 2,1 % bedeutet.

Am meisten gekauft wurden, wie bereits im Vorjahr, die klassischen Monosorten zu denen Kamille, Fenchel, Hagebutte, Hibiskus und Pfefferminze gehören. Mit 20.694 Tonnen entfiel der Löwenanteil des gesamten Absatzes auf diese Tees. Allerdings ging der Absatz bei den Monotees, verglichen mit dem des Vorjahres, um 2,8 % zurück.
Um beachtliche 7,5 % gestiegen ist die Nachfrage nach fertigen Teemischungen, wobei die Verbraucher verstärkt zu nicht aromatisierten Varianten griffen. Damit wurden von den Teemischungen insgesamt 16.405 Tonnen verkauft, das sind etwa 1145 Tonnen mehr als in 2007. Der positive Trend bei den Teemischungen ist vor allem auf die neuen Produktlinien im Bereich Lifestyle, Wellness und Genuss zurück zu führen. Die Verbraucher schätzen die Abwechslung, die mit den verschiedenen Mischungen einher geht. Gerade Kräuterteemischungen, deren enthaltene Kräuter im Hinblick auf Entspannung, Kraft tanken und Erholung zusammengestellt sind, beleben dieses Marktsegment.
Bei den Monosorten steht Pfefferminz mit 6.084 Tonnen ganz klar an der Spitze der Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei tummelt sich der Erkältungsklassiker Kamille mit 4.306 Tonnen. Fenchel ist nach wie vor ein beliebtes Getränk für Babies und Kleinkinder und kommt mit 3.811 Tonnen auf den dritten Platz. Rang vier geht an Hagebutte und Hibiskus mit 2.957 Tonnen. Im Vergleich zu den anderen Monosorten haben sie mit einem Minus von 5,3% die größten Verluste hinnehmen müssen. Weiter in der Verbrauchergunst gestiegen ist der Rooibos oder Rotbusch Tee, der als einziger Tee in dieser Gruppe seinen Absatz steigern konnte. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, könnte er im nächsten Jahr den Hagebuttentee auf Platz vier ablösen. Weiter geschrumpft ist der Anteil der sonstigen Mono Kräutertees. Mit 739 Tonnen machen sie gerade einmal 2 % des Absatzes im Monosegment aus.

Insgesamt sorgen diese Zahlen dafür, dass sich die Branche trotz Wirtschaftskrise für 2009 optimistisch gibt.

Quelle: WKF Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V.

Empfehlungen zum Blog-Artikel

Persischer Apfeltee

Persischer Apfeltee

ab 2,75 €

Einen Kommentar schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich